GentleMouse

GentleMouse 2.0

Macht Mausklicks überflüssig

GentleMouse will das Klicken auf Mausbuttons überflüssig machen. Dies soll Anwendern helfen, die an gesundheitlichen Probleme wie beispielsweise dem berüchtigten Mausarm leiden. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • sehr ausführliche Anleitungen
  • Aktionen sind konfigurierbar

Nachteile

  • nur auf Englisch
  • nicht sehr ansehnlich
  • erfordert längere Eingewöhung
  • funktioniert nicht mit allen Anwendungen

Gut
7

GentleMouse will das Klicken auf Mausbuttons überflüssig machen. Dies soll Anwendern helfen, die an gesundheitlichen Probleme wie beispielsweise dem berüchtigten Mausarm leiden.

GentleMouse läuft im Hintergrund und zeigt blaue Schaltflächen an, sobald man die Maus nicht mehr bewegt. Die Schaltflächen sind mit Aktionen wie beispielsweise Linksklick oder Rechtsklick belegt. Man ersetzt Mausklicks mit den auf den blauen Flächen gezeigten Aktionen, indem man den Mauszeiger über die gewünschte Schaltfläche bewegt und etwas wartet. Damit spart man die für den Mausklick benötigte Handbewegung.

GentleMouse hilft dem Nutzer mit einem Lernprogramm und umfangreichem Hilfematerial, sich an diese ungewohnte Bedienung zu gewöhnen. In den Einstellungen legt man Hand an zahlreiche Parameter und passt die Software an die eigenen Bedürfnisse an.

Fazit GentleMouse macht das Klicken in vielen Fällen überflüssig, funktioniert aber leider nicht mit allen Programmen. Spiele oder bestimmte Grafikprogramme vertragen sich oft nicht mit GentleMouse. Wer gesundheitliche Probleme wegen dem Klicken hat, kann mit der fünfzehntägigen Testversion überprüfen, ob man sich zum einen an das Konzept gewöhnt und ob eine Besserung der Probleme eintritt.